17. - 28. April 2023

12 Tage Rumänien

17. - 28. April 2023

12 Tage Rumänien

Pilgerreise mit der Pfarre Anger

12 Tages Reise nach Rumänien

Am 17. Jänner 2023 findet im Gasthof Spannagl in Anger um 19:00 Uhr ein Informationsabend über die diese Reise statt.

Rumänien, das Land im Südosten Europas, überrascht seine Besucher mit einem unerschöpflichen Reichtum an Sehenswürdigkeiten.

Entdecken Sie einige der unzähligen Burgen, Kirchen und Klöster, welche den tiefen Glauben der rumänischen Bevölkerung widerspiegeln.

Das Donaudelta mit unzähligen kleinen Inseln, Lagunen, Seen und Kanälen gilt als die größte Schilflandschaft der Erde.

Lassen Sie sich vom Charme und der Einzigartigkeit dieses Landes sowie von der Gastfreundschaft der Rumänen verzaubern.


Reise Pdf downloaden Reise buchen

€ ,00

inkl. Busfahrt
Rundreise

Das Programm

12 Tage Rumänien Pilgerreise mit der Pfarre Anger

1.Tag:

Budapest – Oradea. Zeitige Abfahrt über Budapest nach Rumänien. An der Grenze Empfang durch die Deutsch sprechende Reiseleitung. Unterwegs werden immer wieder Erfrischungspausen eingelegt sowie ein gemeinsames Picknick veranstaltet. Ankunft in Oradea (Großwardein). Bezug der Zimmer. Abendessen und Nächtigung.

 

2.Tag:

Oradea – Sapanta – Sighetul Marmatiei – Kl. Barsana – Rozavlea – Bogdan Voda – Bistrita. Fahrt nach Sapanta, wo Sie den einzigartigen „Heiteren Friedhof“ sehen, dessen Holzkreuze von Künstlern und Bewohnern in leuchtenden Farben und mit Gedichten verziert wurden. Weiter nach Sighetul Marmatiei (Marmaroschsiget) und zum rumänisch-orthodoxen Nonnenkloster Barsana. Unterwegs werden immer wieder Erfrischungspausen eingelegt sowie ein gemeinsames Picknick veranstaltet. Danach Fahrt nach Rozavlea welches durch seine landschaftlich attraktive Lage sehr interessant ist. Anschließend Fahrt nach Bogdan Voda, wo Sie die schöne Holzkirche des Hl. Nikolaus sehen. Weiterfahrt nach Bistrita (Bistritz) und Bezug der Zimmer. Abendessen und Nächtigung in Bistrita.

 

3.Tag:

Bistrita – Bukowina: Kl. Moldovita – Kl. Sucevita – Kl. Humor – Gura Humorului. Den heutigen Tag verbringen Sie in der Bukowina – der Region der Moldauklöster, sicherlich einem Höhepunkt dieser Reise. Diese in byzantinischem Stil bemalten Kirchen sind wahre Meisterwerke. Innen- wie Außenwände sind mit großartigen Fresken in einem einzigartigen Stil, einer Verschmelzung von byzantinischen und gotischen Elementen bemalt, die biblische und historische Szenen wiedergeben. Besichtigung des Klosters Moldovita, eines der größten Moldauklöster, des Klosters Sucevita und des Klosters Humor. Unterwegs werden immer wieder Erfrischungspausen eingelegt sowie ein gemeinsames Picknick veranstaltet. Fahrt zum Hotel in der Bukowina-Region und Bezug der Zimmer. Abendessen und Nächtigung in Gura Humorului.

 

4.Tag:

Gura Humorului – Kl. Voronet – Kl. Agapia – Piatra Neamt. Heute besichtigen Sie weitere Klöster der Bukowina Region, wie etwa das Kloster Voronet (UNESCO-Weltkulturerbe), welches auch als „Sixtinische Kapelle des Ostens“ bezeichnet wird. Höhepunkt dieser Besichtigung ist das Außenfresko mit seiner beeindruckenden Darstellung des Jüngsten Gerichts. Ebenfalls besichtigen Sie das Kloster Agapia, einem bekannten Nonnenkloster. Unterwegs werden immer wieder Erfrischungspausen eingelegt sowie ein gemeinsames Picknick veranstaltet. Fahrt nach Piatra Neamt zum Hotel. Bezug der Zimmer. Abendessen und Nächtigung in Piatra Neamt.

 

5.Tag:

Piatra Neamt – Bicaz Klamm – Sumuleu Ciuc – Prejmer – Predeal. Fahrt zum Bicaz Stausee und durch die wunderschöne Bicaz Klamm, auch „Olymp der Moldau“ genannt. Von hier aus kann man die herrliche Berglandschaft der Ostkarpaten bewundern. Anschließend Fahrt nach Sumuleu Ciuc (Schomlenberg) und Besichtigung der berühmten Wallfahrtskirche Basilika Unserer Lieben Frau, die 1948 vom Papst Pius XII. zur Basilica minor erhoben wurde. Vor allem zu Pfingsten wird die Basilika von römisch-katholischen Szeklern stark besucht. Ebenfalls besichtigen Sie das Franziskanerkloster, welches in seiner heutigen Form 1773-1779 erbaut wurde, aber auch Stücke des ursprünglichen Klosters aus den 1440er Jahren beinhaltet. Unterwegs werden immer wieder Erfrischungspausen eingelegt sowie ein gemeinsames Picknick veranstaltet. Fahrt nach Prejmer und Besuch der Kirchenburg (UNESCO-Weltkulturerbe). Ankunft in Predeal und Bezug der Zimmer. Abendessen und Nächtigung in Predeal.

 

6.Tag:

Predeal – Bran – Brasov – Harman – Predeal. Nach dem Frühstück Fahrt zur „Dracula Burg“ in Bran (Törzburg). Die Burg wurde im 14. Jhdt. erbaut und diente den Einwohnern der nahegelegenen Kreishauptstadt Kronstadt als Schutzgürtel gegen die Osmanen. Fahrt nach Brasov (Kronstadt). Die Stadt ist eines der wichtigsten politischen, kulturellen und industriellen Zentren Rumäniens. Besuch des alten Viertels von Brasov rund um den ehemaligen Marktund Rathausplatz. Sie besichtigen die riesige Schwarze Kirche in Brasov, das größte gotische Gotteshaus Osteuropas. Am Nachmittag Besuch der Kirchenburg in Harman und Fahrt nach Predeal. Unterwegs werden immer wieder Erfrischungspausen eingelegt sowie ein gemeinsames Picknick veranstaltet. Ankunft in Predeal und Bezug der Zimmer. Abendessen und Nächtigung in Predeal.

 

7.Tag:

Predeal – Sinaia – Donaudelta – Tulcea. Morgens Fahrt nach Sinaia. Außenbesichtigung des Schlosses Peles und Besuch des Klosters Sinaia. Unterwegs werden immer wieder Erfrischungspausen eingelegt sowie ein gemeinsames Picknick veranstaltet. Ziel ist heute das Donaudelta. Zwei Mündungsarme umschließen eine außergewöhnliche Landschaft, ein Labyrinth aus Kanälen und Seen. Ein dritter Mündungsarm durchquert die Landschaft von Westen nach Osten und fl ießt ins Schwarze Meer. Bei einer Schiff fahrt können Sie kleine bewohnte Inseln sehen und die zahlreichen Fisch- und Vogelarten beobachten. Abendessen an Bord. Nach der Schiff fahrt Fahrt zum Hotel und Bezug der Zimmer. Nächtigung in Tulcea.

 

8.Tag:

Tulcea – Bukarest. Nach dem Frühstück Fahrt nach Bukarest, Hauptstadt Rumäniens. Bei einer Panoramastadtrundfahrt sehen Sie Sehenswürdigkeiten wie den Victoria Platz, Universitätsbibliothek, Königsschloss, Staatsoper, Haus des Volkes und Vieles mehr. Unterwegs werden immer wieder Erfrischungspausen eingelegt sowie ein gemeinsames Picknick veranstaltet. Bezug der Zimmer. Typisch rumänisches Abendessen mit Folkloreprogramm. Nächtigung in Bukarest.

 

9.Tag:

Bukarest – Kl. Cozia – Sibiu. Auf dem Weg nach Sibiu (Hermannstadt) besichtigen Sie das Kloster Cozia, eines der wertvollsten Denkmäler der nationalen mittelalterlichen Kunst und Architektur Rumäniens. Nachmittags Fahrt nach Sibiu. Bei einer Stadtbesichtigung bestaunen Sie u.a. den mittelalterlichen Stadtkern mit Kleinem und Großem Ring, die Lügenbrücke sowie die evangelische und orthodoxe Kathedrale. Unterwegs werden immer wieder Erfrischungspausen eingelegt sowie ein gemeinsames Picknick veranstaltet. Bezug der Zimmer. Abendessen bei Gebirgsbauern in Sibiel (Budenbach). Nächtigung in Sibiu.

 

10.Tag:

Sibiu – Alba Iulia – Arad. Nach dem Frühstück Fahrt über Alba Julia, mit Besichtigung der alten Festung von Prinz Eugen, nach Hunedoara, um die Burg des Königs Mathias Corvinus zu sehen. Weiter nach Arad. Unterwegs werden immer wieder Erfrischungspausen eingelegt sowie ein gemeinsames Picknick veranstaltet. Vor dem Abendessen kurzer Stadtrundgang in der ehemaligen Monarchiestadt. Bezug der Zimmer. Abendessen und Nächtigung in Arad.

 

11.Tag:

Arad – Zavoi – Maria Radna – Arad. Nach dem Frühstück Fahrt nach Zavoi Ort des Hilfsprojekts. Anschließend Fahrt nach Maria Radna (Maria Rattnach). Bekannt ist Maria Radna als römisch-katholischer Wallfahrtsort. Besichtigung der Basilika. Rückfahrt nach Arad. Unterwegs werden immer wieder Erfrischungspausen eingelegt sowie ein gemeinsames Picknick veranstaltet. Abendessen und Nächtigung in Arad.

 

12.Tag:

Arad – Heimreise. Heute treten Sie die Heimreise an. Verabschiedung der Reiseleitung an der Grenze. Unterwegs werden immer wieder Erfrischungspausen eingelegt sowie ein gemeinsames Picknick veranstaltet.

Inkludierte Leistungen

  • Busfahrt
  • Hotelarrangement der Mittelklasse
  • Halbpension
  • Besichtigungsprogramm lt. Beschreibung
  • Sämtliche Eintritte lt. Programm
  • 4-stündige Schiff fahrt im Donaudelta inkl. Abendessen
  • 1x Abendessen mit Folklore-Show im Rahmen der Halbpension (8. Tag)
  • 1x Abendessen bei den Gebirgsbauern im Rahmen der Halbpension (9. Tag)
  • Deutsch sprechende örtliche Reiseleitung
  • Audioguide/Kopfhörer-Service
  • Trinkgeld für die örtliche Reiseleitung
  • sämtliche Maut- und Parkgebühren

Diese Reise anfragen

FORMULAR AUSKLAPPEN

Wichtige Infos

Am 17. Jänner 2023 findet im Gasthof Spannagl in Anger um 19:00 Uhr ein Informationsabend über die diese Reise statt.

Diese Reise wurde von Moser Reisen und der Pfarre Anger geplant und organisiert.

Anmeldung bei der Pfarre Anger.

Wir weisen darauf hin, dass die Reise für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist!

Eine eventuelle Touristensteuer seitens der Hotels wird vom jeweiligen Reisegast an Ort und Stelle eingehoben.

Andere Länder – andere Voraussetzungen: Bei einer Reise nach Rumänien muss sich der Besucher im Klaren sein, dass er nicht in Mitteleuropa ist. Messen Sie nicht mit unseren Maßstäben! Wir weisen darauf hin, dass das Straßennetz sehr schlecht ausgebaut ist.

Moser Reisen empfiehlt den Abschluss einer HanseMerkur Storno- und Reiseversicherung:

Gültiger Reisepass erforderlich!

Haben Sie Fragen?

Anfrageformular ausklappen

Haben Sie Fragen?

Anfrageformular ausklappen